Leute

Hier finden Sie Interviews und Portraits von Quilterinnen und Quiltern aus der ganzen Welt.

Künstlerin "unterwegs": Marianne Jäntschi

Artist "on tour": Marianne Jäntschi

Eine unserer treuesten Unterstützerinnen und sehr gute Freundin, Marianne Jäntschi, stellt ihre außergewöhnlichen Arbeiten gerade in Garching bei München aus.

Sie sehen Quilts in Mariannes originellen Stil - "klassische" Quilts, die immer viele Materialien wiederverwerten und immer eine raffinierte und unerwartete Wendung zeigen - und Werke, die Mariannes jüngste Leidenschaft zeigen, den Siebdruck...

Heidemarie Mönkemeyer - Künstlerin nur noch wenige Tage "unterwegs"!

Artist "on tour": Heidemarie Mönkemeyer

Wir freuen uns sehr, auf eine Ausstellung einer langjährigen Mitwirkenden bei unseren Quiltaktionen und einer sehr guten Freundin, Heidemarie Mönkemeyer hinweisen zu können. Zur Zeit läuft eine Ausstellung in Ottersberg in Norddeutschland, die Heidemarie Mönkemeyer zusammen mit ihrer Künstlerfreundin Helene Fischer realisiert hat. Die Ausstellung zeigt Arbeiten der letzten Jahre, die die individuelle künstlerische "Handschrift" bei der Umsetzung gleicher Themen zeigt.

Heidemarie Mönkemeyer

Heidemarie Mönkemeyer

Heidemarie Mönkemeyer ist eine gute Bekannte hier bei Quilt around the World, war sie doch eine der Teilnehmerinnen unseres ersten Internationalen Block Swaps.  Abgesehen von ihrem IBS1-Block sieht sich Heide nicht als Quilterin, aber sie fand die Idee hinter dem IBS1 einfach sehr interessant.

Michaela Mosmüller

Zeitbogen

Michaela Mosmüller lebt in einem kleinen Dorf in Niederösterreich direkt am Donauufer. Sie ist seit 1993 verheiratet und hat drei Söhne...

Der vollständige Beitrag ist nur für Mitglieder verfügbar. Anmelden/Registrieren

Marianne Jäntschi

Marianne Jäntschi

Marianne Jäntschi ist eine deutsche Quilterin, die völlig unverdient nur einem verhältnismäßig kleinen Kreis von Quilterinnen über einige Internetgruppen bekannt ist.

Der vollständige Beitrag ist nur für Mitglieder verfügbar. Anmelden/Registrieren

Drei Quilt-Berufe, die jede Quilterin gerne hätte (3. Teil)

Lily Quilt

Wenn man über antike oder alte Quilts, Quilt-Tops oder Quilt-Blocks in Quiltzeitschriften oder in Büchern liest, heißt es sehr oft, dass man NIEMALS auch nur dran denken sollte, diese zu verändern, zu reparieren oder fertig zu stellen.  Was würden Sie hierzu sagen?

Der vollständige Beitrag ist nur für Mitglieder verfügbar. Anmelden/Registrieren

Drei Quilt-Berufe, die jede Quilterin gerne hätte (2. Teil)

Star Quilt

Und wie sieht ein "normaler" Tag in Ihren Berufen aus? Welches Ereignis ist Ihnen bisher als die netteste Erfahrung in Ihrem beruflichen Leben in Erinnerung geblieben? Und auf welche Erfahrung hätten Sie auch verzichten können?

Der vollständige Beitrag ist nur für Mitglieder verfügbar. Anmelden/Registrieren

Drei Quilt-Berufe, die jede Quilterin gerne hätte (1. Teil)

Vintage Lady of the Lake top

Besonders für europäische QuilterInnen wirken Ihre Berufe ziemlich exotisch und machen mit Sicherheit einige von uns grün vor Neid.  Verraten Sie uns, wie Sie Ihre Berufe gefunden haben oder wie Ihre Berufe vielleicht sogar Sie gefunden haben... (26. September 2011)

Der vollständige Beitrag ist nur für Mitglieder verfügbar. Anmelden/Registrieren

Drei Quilt-Berufe, die jede Quilterin gerne hätte

Baltimore Album Quilt

Außerhalb von Nordamerika ist die Quiltwelt und das "Quiltgeschäft" weniger entwickelt und ganz anders ausgeprägt.  Viele Aktivitäten sind nur aufgrund der Initiative von Einzelpersonen möglich, die ihre Zeit und ihr Talent freiwillig und ohne Entlohnung zur Verfügung stellen.  Und wir hoffen, dass dies in den nächsten Jahren auch so bleibt.  Wir dachten aber trotzdem, dass es sich lohnen würde, über das große Wasser nach Amerika (und über den Ärmelkanal nach Großbritannien) zu blicken, um mehr über drei Berufsbilder zu erfahren, die in anderen Teilen der Welt kaum bekannt sind: die Quiltmuseum-Kuratorin, die Antik-Quilt-Händlerin und die Quilt-Gutachterin... (26. September 2011)

Der vollständige Beitrag ist nur für Mitglieder verfügbar. Anmelden/Registrieren

Jen Jones und das Welsh Quilt Centre

Jen Jones und das Welsh Quilt Centre

Wir haben Jen im Welsh Quilt Centre in Lampeter getroffen, eine Galerie, die walisischen Quilts gewidmet ist und von Jen und ihrem Eheman Roger Clive-Powell aufgebaut wurde.  Jen und Roger, ein Architekt, der auf die Restauration und Erhaltung alter Gebäude spezialisiert ist, haben das fast baufällige Rathaus von Lampeter gekauft und wieder hergerichtet.  Es öffnete seine Türen im Jahr 2009 und beherrbergt wechselnde Ausstellungen walisischer Quilts, die aus Jens umfangreicher Sammlung stammen.... (26. August 2011)

Der vollständige Beitrag ist nur für Mitglieder verfügbar. Anmelden/Registrieren

Inhalt abgleichen