Fabulös

Fabulös

Wir lieben Schals.  Wir lieben sie, seitdem wir entdeckt haben, wie feminin und trotzdem praktisch ein leichter Schal sein kann: im Spätsommer über nackte Schultern drapiert, wenn ein frisches Abendlüftchen eine Gänsehaut erzeugt, im Frühherbst um den Hals gewickelt, um die Wärmewirkung einer leichten Jacke zu verbessern oder einfach nur über eine Schulter geworfen, um ein einfaches Outfit noch in der letzten Minute noch ein wenig aufzupeppen.  

Außerdem lieben wir die Technik Sunprinting. Und zwar ganz besonders mit Tischdecken aus falscher Spitze aus Plastik.  Also dachten wir, dass ein leichter Baumwoll-"Spitzen"-Schal genau das Richtige sein würde, um eine sehr zufriedenstellende Sunprinting-Saison abzuschließen.  Das Ergebnis ist einfach "Fabulös", obwohl wir das jetzt selbst sagen:

Shawl Fabulous

Wenn Sie mit der Technik Sunprinting vertraut sind, sollte das Herstellen eines "Spitzen-Samplers" auf leichtem Baumwollbatist keine größere Herausforderung für Sie darstellen.  Sie brauchen nur genug falsche Plastikspitze, um ein Stück Stoff abdecken zu können, das groß genug ist, um daraus einen Schal zu machen.  Wenn Ihnen Sunprinting neu ist, schlagen wir vor, dass Sie zunächst den Artikel "Sunprinting" lesen und mit "normalem" Baumwollstoff experimentieren, bevor Sie die leichtere Stoffqualität in Angriff nehmen, die Sie für dieses Projekt brauchen. 

Schwiergkeitsgrad

Leicht bis Fortgeschritten

Techniken

  • Sunprinting

Benötigtes Material

  • Ein Stück weißen Baumwollbatist, vorbereitet fürs Bemalen/Färben (d. h. jegliche Appretur oder andere Chemikalien wurden durch Vorwaschen entfernt)

Anmerkung:

Wir haben die Maße von einem gekauften Schal abgenommen (in unserem Fall waren das ca. 20" x 80" oder 50 cm x 200 cm)..

  • Stoffmalfarbe in Türkus und (optional) Silber

Anmerkung:

Um die türkise Farbe zu erzeugen, haben wir eine Menge übriggebliebener Farben in Blau- und Gelbtönen vermischt und das Ergebnis einfach so akzeptiert, inklusive ein paar kleinerer Farb-"Kleckse".  Wenn Sie mehr Kontrolle ausüben möchten, empfehlen wir Ihnen, fertig gemischte Stoffmalfarbe zu verwenden.  Die zusätzliche Verwendung von Silber verleiht einfach einen zusätzlichen und sehr raffinierten Look. 

  • Maschinenstickgarn in passenden und/oder kontrastierenden Farben

Anmerkung:

Um den leichten silbernen Anflug in der Stoffmalfarbe zu betonen, haben wir ein glänzendes, hellgraues Maschinenstickgarn verwendet. 

Anderes Werkzeug und Zubehör

  • Materialien für Sunprinting (siehe Artikel "Sunprinting")
  • Optional: ein zweites Paar Hände
  • Mehrere Stücke falscher Plastik-Spitze (Vinyl)

Anmerkung:

Falsche Plastikspitze ist nicht mehr überall leicht auffindbar.  Das liegt wahrscheinlich daran, dass sie ziemlich heftig außer Mode geraten ist in dem Zweck, für den sie ursprünglich gedacht war.  Sie können aber immer noch falsche Plastikspitzen-Tischdecken oder -Tischsets auf Flohmärkten, in 99-Cent-Läden oder über das Internet finden.  Es kann sein, dass Sie ein wenig auf die Jagd gehen müssen, bevor Sie dieses Projekt in Angriff nehmen können.  Alternativ können Sie natürlich auch immer andere Sunprinting-Motive verwenden, um Ihr eigenes und persönliches Spitzenmuster zu erzeugen. 

  • Bügeleisen und Bügelbrett
  • Nähmaschine

Vorbereitung

  • Lesen Sie zunächst den Artikel "Sunprinting". Bereiten Sie den Stoff und Ihren Arbeitsbereich entsprechend vor.

Stoff bemalen

  • Vermischen Sie die Stoffmalfarbe und verdünnen Sie sie mit Wasser.

Mixing Fabric Paint

  • Legen Sie den alten Duschvorhang an einem sonnigen Platz auf eine flache Oberfläche (aufgrund der Größe unseres Stoffstückes reden wir hier wahrscheinlich über einen Platz auf dem Boden) und breiten Sie den nassen Stoff darauf aus.  Entfernen Sie Falten und Blasen, so gut es geht.  Ein zweites Paar Hände kann hier sehr nützlich sein.

Cotton Batiste

  • Verteilen Sie die Farbe großzügig auf dem Stoff. 
  • Legen Sie eines oder mehrere Stücke der falschen Plastikspitze auf den bemalten Stoff.  Streichen Sie wieder Falten oder Blasen so gut wie möglich nach außen weg.  Je besser die Spitze den Stoff abdeckt, umso besser werden die Ergebnisse.

Fake Plastic Lace

Anmerkung:

Es ist sehr schwierig, Rapporte aus nur einem Stück Plastikspitze zu erzeugen.  Bis jetzt endeten alle unsere Versuche im Misserfolg.  Wenn Sie also nicht genügend Plastikspitze haben, um Ihren Schal auf ein Mal abzudecken, sollten Sie darüber nachdenken, mehrere Stücke nacheinander einzufärben und sie nachher zusammen zu nähen. 

  • Nachdem wir eine quadratische Plastikspitzen-Tischdecke und zwei längliche Tischläufer (unterschiedliche Größen) besitzen, haben wir uns dazu entschlossen, die quadratische Tischdecke so in die Mitte unseres zukünftigen Schals zulegen, dass sich ein Dreieck ergibt.  Die zwei Tischläufer haben wir entlang der Seitenkanten angelegt, damit sie einen 90°-Winkel miteinander bilden.  Die asymmetrischen spitz zulaufenden Enden verstärken das etwas zusammengewürfelte, aber charmante Erscheinungsbild.

Layout of Lace

  • Lassen Sie alles in der Sonne komplett durchtrocknen. 
  • Entfernen Sie die Plastikspitze. 
  • Fixieren Sie die Stofffarbe gemäß den Vorgaben des Herstellers. In unserem Fall hieß das, den Stoff gründlich mit einem Bügeleisen auf Baumwollstufe zu bügeln.
  • Waschen Sie den Stoff, um überflüssige Farbe zu entfernen. Lassen Sie den Stoff ein trocknen und bügeln Sie ihn. 

Fertigstellen

  • Um die Kanten abzuschließen, haben wir einen einfachen gebogten Stickstich verwendet.  Bei so einem leichten Material fanden wir es am einfachsten, die gebogte Kante zuerst zu sticken und dann die Kante sehr sorgfältig mit einer sehr scharfen und spitzen Schere zurück zu schneiden.

Creating a Scalloped Edge

Anmerkung:

Das hört sich alles recht klar und einfach an.  Ist es auch. Aber die gebogte Kante braucht trotzdem etwas Geduld und Ausdauer und Sie müssen sehr sorgfältig beim Zurückschneiden sein, um die Maschinenstickerei nicht zu beschädigen!

Finished Scalloped Edge


Bitte nutzen Sie den Kommentarbereich unten, um das in diesem Artikel behandelte Thema mit anderen Mitgliedern zu diskutieren. Denken Sie daran, dass sich andere Mitglieder eher für neue Informationen interessieren und weniger für Feedback - ob gut oder schlecht - zum Artikel selbst.

Wir überprüfen die Kommentarbereiche regelmäßig Alle interessanten Aspekte, die aus der Diskussion entstehen, werden zusammengefasst, übersetzt und, wenn notwendig, zu einem Bestandteil des Originalartikels gemacht. Wenn Sie nicht viel Zeit haben, können Sie diese Zusatzinformationen so schnell finden. 

Wenn Sie Ihr Feedback zur Themenwahl, Wortwahl oder der Qualität des Artikels abgeben wollen, verwenden Sie bitte die Feedback-Funktionalität: [+] Feedback