Patchworkgruppe Schotten, September 2013 - Die IBS1-Quilts

Schotten Raffle Quilt

Drei Damen der Schottener Patchworkgruppe nahmen am IBS1 teil. Von da war es ein kleiner Schritt, ihre Ausstellung 2013 zu einem der Ziele der IBS1-Wanderaussstellung zu machen.

Schotten ist eine reizvolle Stadt am Vogelsberg und bietet wunderschöne Ausblicke, schöne Fachwerkarchitektur und eines der besten Cafés, das wir jemals besucht haben. Die Quiltausstellung fand im Bürgerzentrum statt, das zum Teil aus dem 19. Jahrhundert stammt. Die Balkone boten eine wundervolle und ziemlich unerwartete Perspektive hinunter auf den Ausstellungsraum.

Schotten 01

Magda (zweite von links) eröffnete die Ausstellung...

Schotten 02

.... Jutta erzählt Geschichten und Anekdoten zum IBS1...

Schotten 03

Sichtbare IBS1-Quilts: Maria Laubenbacher (DE), Barbara Albrecht (DE), Cindy Burns (USA), June de Groot (CA)

... Ausblick von einem der Balkone...

Schotten 04

Sichtbare IBS1-Quilts: Brunhilde Zöhrer (DE), Michi Mosmüller (AT), Teresa Vila (ES), Lubica Kocikova (SK), Anke und Tití Calzada (DE und AR), Marion Guimaraes (BR), Dawn Burchett (USA), Yukiko Nakagawa (JP), Jarmila Bachova (SK), Elke Sick (DE)

... die meisten der IBS1.Quilts von einem anderen Balkon aus...

Schotten 05

... der Ausstellungsraum von der Bühne aus (gegenüber der Fläche mit den IBS1-Quilts)...

Schotten 06

... Jutta und Johann vor zwei IBS1-Quilts (Brunhilde Zöhrer (DE) und Michi Mosmüller (AT) und einem schönen Sechseckquilt im Hintergrund.

Wir haben eine recht gute Quote bei Quiltverlosungen und haben somit jeder drei Lose erworben. Johann hat schon allen erzählt, dass wir den ersten Preis, einen großen Quilt, mit uns nach München nehmen würden. Stellen Sie sich die Überraschung und die Heiterkeit vor, als sich herausstellte, das eines unserer Lose für den zweiten Preis gezogen wurde - die wunderschöne Tasche, die auf dem Bild unten abgebildet ist:

Schotten 07


Bitte nutzen Sie den Kommentarbereich unten. Denken Sie daran, dass sich andere Mitglieder eher für neue Informationen interessieren und weniger für Feedback - ob gut oder schlecht - zum Artikel selbst.

Wir überprüfen die Kommentarbereiche regelmäßig Alle interessanten Aspekte, die aus der Diskussion entstehen, werden zusammengefasst, übersetzt und, wenn notwendig, zu einem Bestandteil des Originalartikels gemacht. Wenn Sie nicht viel Zeit haben, können Sie diese Zusatzinformationen so schnell finden. 

Wenn Sie Ihr Feedback zur Themenwahl, Wortwahl oder der Qualität des Artikels abgeben wollen, verwenden Sie bitte die Feedback-Funktion in der linken unteren Ecke Ihres Bildschirms.